Selbstverwirklichung

Ich schreibe diesen Post nun zum 3ten Mal und bin mir nicht sicher, ob diese Version tatsächlich veröffentlicht wird.

Dieser Post beschreibt ein wichtiges Thema für mich Selbsterfüllung. Gleich vorweg. Dieses Problem ist ein 1-Welt-Problem. Ich fürchte nicht um meine persönliche Sicherheit, ich habe ein Haus, ich habe jeden Tag (zu viel) zu essen, habe eine tolle/schöne Frau und einen gesunden Sohn.

Es geht mir gut.

Mein Business ist angelaufen und ich verdiene genug Geld, um mir die Dinge, die ich brauche, kaufen zu können. Klar, mehr geht immer.

Auf der Maslow-Pyramide bin ich auf der Spitze angekommen oder auch nicht ganz. Der letzte Step, die letzten 10% fehlen mir – die Selbstverwirklichung.

Du musst verstehen…allein die Tatsache, dass ich mir die Zeit nehme über das zu schreiben ist doch hirnverbrannt. „Der Typ hat doch eh alles und beschwert sich trotzdem…“ Genau diesen Gedanken habe ich jeden Tag und trotzdem…

Ist das was ich mache, das „Richtige“? Kann ich mich mit meiner Arbeit selbst verwirklichen?

Ich weiß es nicht. Alles was ich mache, ist digital. Jeden Cent meines Einkommens besteht in Wahrheit aus Nullen und Einsen. Nichts Echtes.

Ich frage mich, ob ich nicht etwas machen sollte, dass mehr ist. Etwas Nachhaltiges.

In einer vorherigen Version dieses Post habe ich angefangen zu schreiben, dass ich ein Fan bin von Casey Neistat. Google ihn und schau dir seine Videos an.

Ich bin begeistert von dem Typen. Er macht tolle Videos, was mich aber mehr begeistert ist seine Art. Kompromisslos, trotzdem offen und freundlich zu Menschen. Zumindest scheint es so.

Seit kurzen setzt er auf Vlogs. Diese „Kurzfilme“ sind geil anzusehen. Insbesondere deswegen, weil er in jedem Video Dinge sagt bzw. seine Gedanken durch seine Art und Weise vorlebt, die einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.

In einem letzten Video hat er einen Film zitiert. Was ist Glück, wie findet man Selbstverwirklichung?

Glück findet man indem das eine findet, was man liebt und es dann sein restliches Leben macht.

..frei übersetzt.

Und klar ich frage mich: Ist Online das eine für mich? 

Soll ich auch Videos machen und meine Geschichten erzählen? Ich, der noch nie Filme gemacht hat. Lächerlich, oder doch nicht?

Bin ich nur zum Filmemachen hingezogen, weil ich es genieße solche Filmchen anzusehen? Bin ich nur beeindruckt von Casey, weil er offenbar das eine für sich gefunden hat?  Glaube ich, dass wenn ich das gleiche mache, dass auch ich meine Selbstverwirklichung finden werde?

Wie gesagt. 1-Welt-Probleme.

Kleiner Nebensatz. Ich glaube, dass sehr viele Menschen an diesem Problem zerbrechen in unserer Gesellschaft. Wir müssen uns in der Regel alle keine Sorgen machen vor einem kalten Winter oder leeren Mägen. Wir scheitern an der Frage wo ist mein Platz in der Gesellschaft. Was ist meine Aufgabe?

ODER wir hassen unser Leben, weil unsere Tätigkeiten keinen Wert für einen selbst haben. Man macht es nur für das Geld. Man arbeitet, damit man sich am Wochenende mit Alkohol usw. aus dem Leben schießen kann. Scheiße.

Selbstverwirklichung ist sicher ein 1-Welt-Problem. Allerdings ein Problem, dass wahrscheinlich Millionen ihr (qualitatives) Leben kostet.

Also zurück zur Frage, sollte ich etwas machen wie Casey? Sollte ich auch Videos machen und womöglich meine Selbstverwirklichung finden?

Keine Ahnung. Aber eines ist sicher. Solange ich es nicht zumindest versuche, werde ich es nie wissen. Ich werde immer nur überlegen. Vielleicht, womöglich, es könnte sein.

ENDE.

Advertisements